Aquascaping-Bäckerei

Gutes Hardscape ist die halbe Miete für ein gutes Layout. Die Beschaffung des Materials läuft in erster Linie über lokale Händler, hier sieht man was man kauft. Danach kommen Onlinehändler, hier gibt es meistens die Katze im Sack. Erfahrene Aquascaper können auch in der Natur gefundenes Material verwenden. Steine werden mit Säure auf Kalk getestet. Geeignetes Holz wird durch Backen für die Verwendung im Aquarium vorbereitet. Bei 150°C ca. 30 Minuten.

 

Danke, dass du den Artikel bis zum Ende gelesen hast!

Wenn er dir gefallen hat und du noch mehr haben willst, kannst du dich hier für den kostenlosen Newsletter eintragen:

Einfach Name und Email Adresse eingeben und keine Artikel mehr verpassen ;)

4 Kommentare, sei der nächste!

  1. Hallo, wirklich sehr schöne und informative Seite :)
    kannst du mir sagen, um welches Holz es sich oben auf dem Bild im Backofen handelt? :)
    Liebe Grüße
    Dominik

    1. Hallo Dominik,
      bei dem Holz handelt es sich um eine Sorte Wacholder. Welche genau kann ich dir leider nicht sagen, habe einfach abgestorbene Äste gesammelt.
      Grüße,
      Jurijs

  2. Ich war gestern im Wald und habe mir dort alte abgestorbene Äste gesucht die sehr trocken waren, ich denke die sind von einer Buche gewesen . Is das egal von welchem Baum die Äste für’s aquascaping kommen , weil ich mal gelesen habe das nadel Bäume nicht so gut geeignet wären ?
    Muss ich die auch noch mit heißem Wasser abkochen ?
    Die Rinde muss komplett runter ?
    Oder reicht es die Äste nur bei 150 c in den Ofen zu legen ?
    Habe Angst, dass wenn ich jetzt ein neues aquascape Becken einfahre alles kaput geht, nur weil ich mir nicht im Aquarium laden die Äste für sehr viel Geld gekauft habe

    Liebe Grüße Micha

    1. Hallo Micha,

      kleine Äste in einem größeren Aquarium sind weniger riskant, garantieren kann ich dir nichts. Probieren geht hier über studieren. Wenn du unsicher bist, dann geh auf nummer sicher und nimm die Äste aus dem Fachhandel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.